Archiv für Juni 2012

Ein fast sicherer Termin

Sonntag, 17. Juni 2012

Am Freitag war um 16:00 ein Termin bei unserem Acker um die weiteren Vorgehensweisen zu besprechen. Anwesend waren unser Hausverkäufer, der Tiefbauer und der Kellerbauer. Der Bauherr musste arbeiten, also ist die Bauherrin alleine hin. Vor Ort war die erste Überraschung: Der Vermesser war tatsächlich schon da und hat Haus, Carport + Garage abgesteckt 🙂
Das Gespräch war eher langweilig. Es wurde gefachsimpelt und der Kellerbauer hat Anekdoten erzählt über ehemalige Bauherren, die sich aufgrund des Stresses beim Hausbau wieder getrennt haben O_o … will ich das hören oder wissen? NEIN!
Dann wurde es doch mal interessanter. Wo soll der Kran hin, wo soll Kies hingeschüttet werden. Als es um den Termin ging, wurde etwas rumgedruckst. Ja, vielleicht, eventuell,… die Statik vom Keller würde noch fehlen. Aha. Der Kellerbauer hatte ja auch nur Wochen Zeit dafür…
Dann wurde doch mal eine Aussage getroffen: die letzt Juni Woche soll es sein. Oha! 🙂 Die kommende Woche bekommen wir nochmal definitiv Bescheid. Wir hoffen, es kommt nichts dazwischen, wollen endlich das es losgeht!

Gestern waren wir unser Bad anschauen. Haben mal gesehen, was als Standard eingeplant ist… Joa. Die Standard Ausstattung war nett. Hätten gerne zwei Waschbecken die zusammenhängen mit Unterschrank. Ein passender Spiegelschrank wäre auch toll… Was rechnet uns die Tante aus!? … 3200 EUR… HALLO? Never ever!
Die Badewanne ist uns persönlich egal, da wir sowieso so gut wie nie baden, die ist nur mal für die Kinder eingeplant. Beim Klo gibts mittlerweile welche ohne Spülrand. Kostet aber knapp 80 EUR mehr… Das läppert sich natürlich. Wir bekommen die nächsten Tage nun mal das Angebot zugeschickt und da trifft uns wahrscheinlich der Schlag. Aber nein, die Waschbecken mit Spiegelschrank haben wir nicht genommen 😉

Anbei noch zwei Bilder von den Pflöcken:
Garage + Carport
3 Pflöcke vom Haus

Eine gewähte Miese

Mittwoch, 13. Juni 2012

Hurraaaa! 🙂 Unsere Wiese ist doch tatsächlich platt gemacht worden:

Frisch gemäht :)

Oh du schöne grüne Wiese

Dienstag, 12. Juni 2012

Unser Grundstück sieht momentan aus wie ein Stück unberührte Natur. Ein Heim für Schmetterlinge, Bienen, Krabbeltiere und vielleicht auch die ein oder andere Maus. Eigentlich schön, oder?
Ja,? aber nur eigentlich. Denn genau diese grüne Wiese haben wir leider etwas vernachlässigt, sodass unser Vermesser nicht mal den Hauch einer Chance hätte seine Grobabsteckung zu machen. Am Samstagmorgen also mal fix den Landwirt angerufen, der auch unsere Tiefbauarbeiten macht. Vielleicht kann er ja mal eben die Wiese mähen.
?Ja, das geht ratz fatz, ich schieb das heute noch dazwischen. Fahrt einfach mal morgen am Grundstück vorbei, da seht ihr ja dann ob es erledigt ist.? ? na dann!
Samstagabend waren wir schon neugierig, die Wiese stand noch wie eine 1 😉
Sonntagmittag stand die Wiese auch noch wie eine 1?
Montagabend 17 Uhr, die Wiese hält wacker durch?
Die ersten Anrufversuche beim Landwirt scheitern, da niemand zu Hause ist.
Dienstagmorgen??? Die Wiese steht immer noch!

Es folgen ein paar Anrufversuche beim Landwirt, zwischendurch wurde der Hausberater angeschrieben ob er eine Handynummer hat, bis plötzlich jemand rangeht. Derjenige wusste allerdings nichts von irgendeiner Absprache am Samstag. Wieso wundert mich das jetzt nicht? ? ?Ja also heute wird?s nichts mehr, aber morgen. Wenn nicht, rufen wir Sie noch mal an.? ? Aaaaaah ja. Klingt immerhin optimistisch.
Nach diesem Telefonat hat dann auch der Hausberater angerufen um mitzuteilen, dass bis Mittwochabend die Wiese gemäht sein wird (also scheint wohl was dran zu sein), Donnerstag oder Freitag kommt dann der Vermesser und am Freitag um 16 Uhr wäre Baustellengespräch mit den Versorgern und dann *trommelwirbel* gibt es endlich den heißersehnten Termin für den Aushub, Keller, etc.

In dem Fall heißt es dann wohl wirklich ?Goodbye Wiese, Hallo Erdloch?. Wir sind gespannt.

Am 2. Juni 2012 waren wir übrigens unsere Türen aussuchen. Haben uns für Buche entschieden. Die Tür von der Diele zum Wohnzimmer bekommt noch einen Glaseinsatz. Außerdem haben wir uns dann gleich mal noch ein Angebot für Laminat machen lassen. Wir sind uns da aber noch unschlüssig, was wir tatsächlich für einen Boden im Obergeschoss nehmen sollen. Haben halt überall Fußbodenheizung, da muss es ja was leitfähiges sein.

So, hoffentlich ist die Wiese morgen weg und wir bekommen Freitag den Termin genannt.
Wir halten Euch auf dem Laufenden 🙂

Neues von der Planungsfront – 16.05.2012

Donnerstag, 7. Juni 2012

So, es gibt mal wieder was neues, worüber sich ein Blogeintrag lohnt 🙂

Vor knapp 2 Wochen hat uns der Architekt die Vorabzüge der Werkspläne zugeschickt. Wir mussten für den einen Kellerraum noch einzeichnen, wo die Steckdosen und Lichtschalter hin sollen. Da sitzt man dann erstmal und überlegt. Aber lieber eine zu viel, als dass man sich später ärgert, dass man zu wenige Steckdosen hat.
Also haben wir soweit alles eingezeichnet und an den Architekten zurück geschickt.

Letzte Woche kamen dann die Werkspläne mit den eingezeichneten Steckdosen wieder zurück und nun ging es um die Finale Freigabe von uns 🙂 Grundsätzlich haben wir es als schwierig empfunden. Wie will man als Laie bestätigen können dass alles passt!?
Deshalb haben wir uns noch mal etwas Zeit genommen und gestern haben wir die Pläne dann bei der Post abgegeben. Wenn der Postbote fix ist, sind die Pläne heute noch beim Architekten. Ab jetzt kann nichts mehr geändert werden 🙂

Außerdem haben wir uns noch die letzten Tage Gedanken gemacht, ob man nun für das Gäste-WC ein Milchglasfenster braucht oder nicht. Bisher hatten wir mit einem normalen Fenster geplant. Das Fenster ist aber so platziert, dass unser Nachbar ?theoretisch? von seinem Obergeschoss reingucken könnte. Will man das? ? Also gestern mal eben bei Holzbau Braun angerufen, ob man das überhaupt noch ändern kann, da die Bemusterung ja schon war.
Und siehe da: Ja man kann es noch ändern. Kostet aber natürlich was. Für 75 EUR bekommen wir nun ein Milchglasfenster im Gäste-WC und keiner könnte mehr reingucken 😉 Sehr schön.

Gesternabend hatten wir noch einen Termin im Küchenhaus Singen für unsere Einbauküche. Wir waren bereits zweimal dort. Beim ersten Mal haben wir gesagt was wir wollen bzw. uns vorstellen. Beim zweiten Mal haben wir das Angebot bekommen. Es lag leider etwas arg über dem Budget, sodass wir uns da noch nicht schlüssig waren.
Beim gestrigen Termin kam uns der Küchenberater sehr entgegen. Außerdem haben wir noch auf zwei Kleinigkeiten verzichtet und den Backofen + Induktionskochfeld von einem anderen Hersteller genommen. Und siehe da, wir lagen plötzlich unter unserem Budget für eine tolle Küche von Nolte.
Nach kurzer Überlegung haben wir zugesagt und haben gestern dann den Vertrag für unsere Traumküche unterschrieben. Zusätzlich gab es noch ein Topfset von Silit geschenkt 🙂 Haben uns dort super aufgehoben gefühlt und wurden echt toll beraten.

Den grünen Punkt haben wir übrigens auch für die Baustelle bekommen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch das Haus 😉
Allerdings könnte das noch etwas dauern, weil wir mittlerweile vom Kreisarchäologieamt ein Schreiben bekommen haben, dass der Aushubtermin unbedingt abgestimmt werden muss, weil wir in einem Gebiet bauen, wo schon öfter Scherben, Münzen usw. gefunden wurden. Na wunderbar,? wehe die finden was, dann herrscht nämlich Baustopp!

So, ich hoffe, dass beim nächsten Blogeintrag bereits ein Termin feststeht 🙂 Mal sehen.

Bis dahin viele Grüße!

Baugenehmigung – 20.04.2012

Donnerstag, 7. Juni 2012

Juhuuu unsere Baugenehmigung war am Mittwoch im Briefkasten! 🙂

Wir hatten bei der Gemeinde eine Befreiung von Bauvorschriften beantragt. Unser Kniestock wird nun höher sein und das ganze Haus wird etwas höher auf dem Grundstück stehen. Am Dienstag abend war die Gemeinderatssitzung und da haben sie den Anträgen zugestimmt.

Am Mittwoch hat dann auch unser Hausverkäufer angerufen, weil er wissen wollte, wie die Bemusterung lief und ob eben die Baugenehmigung vorliegt. Bei der Gelegenheit habe ich ihm mal erklärt, dass unser Architekt nicht gerade der Schnellste ist und sich nicht meldet. Er möchte sich darum kümmern. Sehr schön 🙂
Außerdem gab es bisher immer noch ein paar Unstimmigkeiten mit unserem Badezimmer. Der Architekt meinte, dass er das plant und wir auch nach der Baugenehmigung noch alles umgestalten können. Bei der Bemusterung hieß es, dass man nach Einreichen der Bauanträge nichts mehr ändern soll.
Unser Hausverkäufer teilte uns nun mit, dass der Architekt nichts mit dem Bad zu tun hat, der Herr von der Hausbaufirma aber auch nicht Recht hatte und unser Bad schlussendlich immer noch umgestaltet werden kann und vom extra Badplaner des Sanitärausstatters geplant wird.

Wie auch immer? hauptsache wir haben schlussendlich ein Badezimmer! 🙂

Ach ja, den Tiefbauer haben wir diese Woche auch noch beauftragt. Er hatte uns ein Angebot zugeschickt. Im Juni kann es dann wohl losgehen 🙂

Na dann bis zu den nächsten Neuigkeiten!

Wir bauen unser Traumhaus – 14.04.2012

Donnerstag, 7. Juni 2012

Nachdem wir uns im vergangenen Jahr viele Gedanken über Grundstücke, Häuser und Finanzen gemacht haben, haben wir im Dezember 2011 den Kaufvertrag für unser Traumhaus unterschrieben.
Am 16. Januar 2012 haben wir beim Notar den Grundstückskauf besiegelt. Es hat schöne 603m².

Wir bauen mit der Firma Holzbau Braun aus Stetten am kalten Markt. Es wird ein Einfamilienhaus in Holzständerbauweise mit Keller und einem Erker im Essbereich. Wir bauen nicht komplett schlüsselfertig. Die Bodenbeläge und das Tapezieren / Streichen wird zu unseren Aufgaben gehören.
Für mehr Arbeiten haben wir weder die Zeit, noch das handwerkliche Geschick, geschweigedenn die Lust 😉

Die Bauanträge haben wir nach dem Kenntnisgabeverfahren am 12. März 2012 bei der Gemeinde abgegeben. Derzeit hat noch keiner gemeckert oder etwas abgelehnt, das heißt theoretisch dürften wir ab dem 13. April loslegen.
Aber so weit sind wir leider noch nicht.

Heute war der Termin zur Bemusterung. Wir waren aufgeregt und konnten uns nicht so viel drunter vorstellen, für was man sich da mal eben spontan entscheiden soll 😉
So ging es also los:
– Außenputzfarbe und Sockelfarbe
– Dachziegelfarbe
– Haustür und deren Farbe
– Rolladenkästen, Fensterbänke und deren Farbe
– Abdichtungen bodentiefer Fenster
– Dachflächenfenster ja / nein?
– Kellerabgang
– Fensterbänke innen
– ?.
es war sooo viel. Ich weiß schon gar nicht mehr alles auswendig. Fakt ist aber, es war noch nicht alles. Wir bekommen die Innentüren und die Sanitärausstattung von einem anderen Anbieter. Da stehen auch noch Bemusterungen an.
Fliesen und Tapeten / Farben müssen wir ja eh in Eigenregie aussuchen.

So weit so gut, wir sind gespannt wie es weitergeht und halten Euch natürlich auf dem Laufenden. Bis dahin!